Deutsch English DEU ENG

Buylando Infos & TippsRefurbished – was ist das eigentlich?

Geräte, mit dem Zusatz „refurbish“ oder „refurbished“ sind neuwertige, gebrauchte und runderneuerte Produkte, bei denen sämtliche inkorrekt arbeitenden Bestandteile ausgetauscht wurden. So wurden die Smartphones, Tablets, Laptops, Computer oder auch Kopfhörer, Fernseher/TV oder MP3 Player vielleicht falsch geliefert, wiesen kleinere Fehler auf oder die Kunden kamen nicht mit ihnen zurecht und gaben sie deswegen zurück. Hinzu kommen Business-Geräte, die am Ende von Leasingverträgen von Unternehmen an die Hersteller (z.B. Windows, Apple, HP, Archos) zurückgegeben werden. Sowohl bei klassischen Consumer-, also Endkundenprodukten, als auch bei Businessgeräten wurden hochwertige Komponenten verbaut, so dass die Geräte technisch langlebig und zuverlässig sein sollen. Der Produktlebenszyklus oder besondere Branchenanforderungen verlangen jedoch immer wieder neue Produkte auf dem Technikmarkt. Das hat insbesondere Auswirkungen auf unsere natürlichen Ressourcen.

Um dem entgegen zu wirken bereiten die Hersteller die vermeintlichen Altgeräte entweder selber auf oder geben sie an darauf spezialisierte Unternehmen, die sowohl Aufbereitung als auch Wiederverkauf übernehmen. Nach definierten Verfahren werden die technischen Produkte professionell überprüft, generalüberholt bzw. bei Bedarf instandgesetzt sowie gereinigt. Um dem Image der Marke umfassend zu entsprechen und einen angemessenen Wiederverkaufswert zu erzielen, gelten, wie im Produktionsprozess, hohe Qualitätsstandards für die Aufbereitung der elektronischen Geräte. Sollten doch kleinere optische oder technische Gebrauchsspuren zu sehen sein, wird das in die Produktbeschreibung aufgenommen.

Auf diese Weise werden refurbished Geräte wieder dem Markt zugeführt und das heißt für die Kunden: Einerseits werden deutliche Preisnachlässe gegenüber den Neuprodukten gewährt und andererseits können die natürlichen Ressourcen geschont und Materialien effizient genutzt werden. Hier finden Sie weitere Informationen zu Vorteilen von gebrauchten Geräten.

 


Woher kommen die gebrauchten Produkte?

Refurbished Geräte können sowohl von Privat- als auch von Geschäftskunden stammen. So könnte ein Privatkunde z.B. ein IPhone bestellt haben und es wird anstelle in der Farbe spacegrau in gold geliefert, der Kunde schaltet es ein, nutzt es ein paar Tage, kann sich dann doch nicht mit der Farbe anfreunden und macht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch. Oder die Kundin stellt fest, dass ihr neues Smartphone technische Mängel aufweist und reklamiert es daraufhin (Garantieanspruch). Ein Kunde könnte auch bemängeln, dass das Display des neuen Laptops spiegelt und deswegen für die Arbeit an seinem Arbeitsplatz ungeeignet ist. Es ist auch möglich, dass ein Unternehmen, z.B. eine Bank oder eine Versicherung, die genutzten Business-Notebooks oder Komplett-PCs (z.B. von IBM, Lenovo oder Fujitsu Siemens) der Mitarbeiter am Ende der Laufzeit eines Leasingvertrages zurückgibt. Die Unternehmen stellen so, sowie mit umfangreichen Service-Verträgen, sicher, dass sie technisch stets auf dem allerneusten Stand sind. Die zurückgegebenen Geräte sind dann nicht mehr neu und weisen vielleicht ein paar wenige Gebrauchsspuren auf, sie sind technisch jedoch noch einwandfrei. Dann macht die Aufbereitung dieser Produkte Sinn.

 

Auf diese Weise gelangt Gebraucht-Elektronik auf den Markt, die durch umfangreiche Überprüfungen, Datenlöschungen sowie Tests und Instandsetzungen nun als refurbished bezeichnet werden.

 


Refurbished - Wie aktuell sind gebrauchte Geräte?

Wie neu ein Gerät ist, hängt von seiner Herkunft ab. Wenn z.B. ein Smartphone, Tablet oder Laptop ein so genannter Kundenrückläufer ist, können die refurbished Elektronikartikel sehr aktuell sein. Gleiches gilt, wenn die Produkte aus Garantie- oder Gewährleistungsgründen von den Kunden zurückgegeben werden. In beiden Fällen werden die Produkte geprüft, wenn nötig repariert und anschließend innen und außen gereinigt. Das noch immer aktuelle Gerät wird dann als refurbished Produkt weiter verkauft. Es ist nicht mehr fabrikneu, jedoch vollkommen aufbereitet.

Wenn EDV-Geräte z.B. am Ende von Leasingverträgen zurückgegeben werden, können diese schon einige Zeit in Unternehmen eingesetzt worden sein. Anders als im Consumerbereich kommen hier in erster Linie Businessgeräte bzw. Profiserien der Hersteller (z.B. von Lenovo und IBM) zum Einsatz, die häufig mit erstklassigen Komponenten ausgestattet sind. Durch ständige technische Produktverbesserungen erfüllen diese aber nur eine begrenzte Zeit die hohen Qualitäts- und auch Sicherheitsansprüche großer Firmen. Daher sind diese gezwungen, ihre EDV Geräte in regelmäßigen Abständen, z.B. alle ein bis vier Jahre, auszutauschen. Zwar sind diese Geräte in ihrem zweiten „Produktleben“ nicht mehr ganz aktuell, allerdings technisch einwandfrei. Durch Testen, Aufbereiten und Reinigung wird aus einem gebrauchten Gerät zwar kein vollkommen neues Produkt, jedoch eines, das bereits in der Vergangenheit durch sehr gute Leistung überzeugte.


 

Für wen eignen sich refurbished Produkte?

Unsere Kunden sind vielfältig, genau wie das Angebot unserer elektronischen Geräte. Bei uns kauft die Studentin, die ein neues, preiswertes Notebook sucht genauso wie der Familienvater, der sich für die Unterhaltung seiner Kinder im Auto ein günstiges Tablet wünscht. Oder der Angestellte, der umweltbewusst handelt und die Geschäftsführerin, die sich für einen Lebensstil entschieden hat, der sich bewusst gegen die Wegwerfgesellschaft richtet. Diese Beispiele zeigen unterschiedliche Bedürfnisse von Menschen, die wir mit unseren Produkten erfüllen können. Ein wichtiger Aspekt spielt dabei der Preis, der bei vielen unserer Kunden eine Rolle spielt. Sie handeln preisbewusst und möchten ihr Geld für ein hochwertiges Markenprodukt einsetzen. Neben den Kunden, die günstige Laptops, Smartphones oder Computer suchen, wird der Anteil derer, die sich aus ökologischen Gründen für generalüberholte Produkte entscheiden, immer größer. Diese Kunden machen sich für den Schutz unserer Umwelt stark, verzichten auf viel Verpackung (no waste) und interessieren sich für die Möglichkeiten des Re- und Upcyclings. Bei uns finden sie die richtigen Produkte dafür. All unsere Geräte haben ihr erstes Leben als Businessgerät bereits hinter sich, wurden überprüft, gereinigt und, sofern notwendig, repariert und sind nun bereit für ihr zweites Produktleben. Sie gehören immer noch zu den Top-Produkten. Doch anders als in ihrem ersten Leben tragen sie jetzt dazu bei, Ressourcen auf unserem Planeten zu schonen, produktionsbedingte Emissionen zu reduzieren und einen wertvollen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit zu leisten. Deswegen sind refurbished Produkte für all diejenigen geeignet, die nur das Geld ausgeben, das wirklich nötig ist, gern sparen, auf Qualität und Langlebigkeit setzen und ökologisch denken und handeln möchten. Und das alles, mit TOP-Brands wie Archos, Apple, Lenovo und Beats.

 



 

Wie du „refurbished“ von anderen Begriffen unterscheidest. 


 Hast du dich auch schon immer gefragt, was refurbished bedeutet? Oder was sich hinter renew verbirgt? Wo liegt der Unterschied zur Demoware? Was unterscheidet gebrauchte A-Waren von gebrauchten B-Waren? Wir wissen, wie verwirrend es sein kann, sich umfassend über ein neues Thema zu informieren, denn gerade wenn du dich für refurbished Produkte interessierst, gibt es viele Wörter, die scheinbar das gleiche bedeuten. Alle haben zwei wesentliche Gemeinsamkeiten: Du sparst Geld und schonst gleichzeitig unsere Umwelt, weil du einem Gerät die Chance auf ein zweites Produktleben gibst. Für dich haben wir die wichtigsten Begriffe zusammengetragen und kurz erklärt.

 

-      Neue Produkte

 

Neu bedeutet ganz neu, entweder in der Original-Verpackung oder in einer anderen neuen Verpackung. Hierzu gehören auch Neuware-Sonderposten, die wir hin und wieder von den Herstellern kaufen. Da sie selber keine Garantie mehr übernehmen, z.B. weil die Ware schon etwas länger im Lager liegt, geben sie die Produkte an uns weiter. Dann bekommst du zwar keine Herstellergarantie mehr, von uns erhältst du aber eine Gewährleistungsgarantie für deine gekauften Elektronikartikel.

 

-      Refurbished Produkte

 

Refurbished Produkte sind gebrauchte A-Waren und gehören zu den Top-Produkten in unserem Onlineshop. Sie durchliefen Qualitätskontrolle, zertifizierte Datenlöschung, Hardwaretests und Reinigung, um dann schön eingepackt und an dich verschickt zu werden. Gebrauchte A-Waren wurden z.B. von den Kunden zurückgeschickt und können von den Händlern nicht mehr als „neu“ verkauft werden. Es sind jedoch einwandfreie Gebrauchtwaren, die professionell wiederaufbereitet wurden und nur selten leichte Gebrauchsspuren aufweisen. Mit refurbished Produkten schonst du unsere Ressourcen und trägst aktiv zum Umweltschutz bei.

 

-      Demoware

 

Demoprodukte wurden aus der Verpackung genommen und das Produkt wurde z.B. auf Messen oder in Ladengeschäften von den Kunden getestet und von allen Seiten betrachtet. Aus diesem Grund können diese Produkte leichte Gebrauchsspuren haben. Technisch wurden sie von uns überprüft, gereinigt und auf Werkseinstellung zurückgesetzt.

 

-      Gebrauchte B-Ware

 

Gebrauchte B-Waren weisen sichtbare Gebrauchsspuren auf. Die Elektronikgeräte funktionieren jedoch einwandfrei, da auch sie Qualitätskontrolle, zertifizierte Datenlöschung, Hardwaretests, Reinigung und Verpackung durchliefen.

 

-      Renew Produkte

 

Die Geräte wurden vom Hersteller völlig überholt. Deswegen sind sie mit den Neuwaren vergleichbar. Da sie aber bereits genutzt wurden, gehören sie in die Kategorie „renew“. Die Produkte werden entweder in der Original-Verpackung oder in einer anderen Verpackung verkauft.

 


 

Green in der IT

Wir von Buylando leisten mit unseren generalüberholten (refurbished) Produkten einen großen Beitrag zum Umweltschutz. Durch die Aufbereitung von Smartphones, Tablets, Computern, Kopfhörern, Lautsprechern uvw. haben wir zwar keinen Einfluss auf den Fertigungsprozess (z.B. weder auf den Energie- noch auf den Materialverbrauch), wir setzen aber am vermeintlichen Ende des Produktlebens an. Durch das Refurbishing verhindern wir, dass ausgediente Geräte, die aus hochwertigen Materialien und unter Einsatz von viel Energie produziert wurden, nach einer kurzen Nutzungszeit von ein bis drei Jahren (Leasingrückläufer) oder bei Nichtgefallen (direkt nach dem Kauf) entsorgt werden. Jeder, der ein Handy aus vergangenen Tagen hat, kennt das: Es ist zu schade zum Wegwerfen, aber es ist zu alt, um up to date zu sein oder neueste technische Anforderungen zu erfüllen. Gerade weil wir benutzte Geräte von namhaften Herstellen (z.B. Apple, Samsung, Archos, Beats und Lenovo) aufbereiten, kennen wir deren hohe Qualität und wissen, dass sich generalüberholte Geräte für die Umwelt lohnen. Diese Geräte haben zwar ihr erstes Produktleben hinter sich, sie sind jedoch für eine deutlich längere Nutzungszeit konzipiert. Deswegen führen wir Qualitätskontrollen und Hardwaretests durch, reinigen und verpacken sie neu, um sie anschließend als refurbished Produkte wieder in den Verkauf zu bringen, wodurch Produktlebenszyklen verlängert und Ressourcen auf unserem Planeten geschont werden.

  

Was ist upcycling?

Der ein oder andere kennt das: Ein altes Produkt steht schon viel zu lange herum, es ist alt, möglicherweise kaputt, nimmt Platz weg und staubt ein. Kurz bevor es weggeworfen werden soll, betrachtet man es ein letztes Mal und auf einmal hält man inne, denn die Idee kam wie ein Blitz: Warum nicht etwas vollkommen Neues daraus machen? Vergessen sind die Gedanken des Entsorgens, die noch wenige Sekunden zuvor da waren. Aus Altem Neues machen liegt im Trend. Es fördert und unterstreicht die eigene Individualität. Durch die eigenen Kreativität und mit etwas handwerklichem Geschick entsteht ein neuer Gegenstand mit möglicherweise vollkommen neuen Nutzungsmöglichkeiten: Aus einer alten Holzkiste wird ein Regal, aus altem Geschirr wird eine neue Wanddekoration gefertigt, die Tasten von alten PC-Tastaturen werden zu Schmuck umfunktioniert, der alten Röhrenmonitor wird entkernt und findet als originelles Katzenbett eine neue Verwendung. Und genau das ist upcycling: Ein altes (defektes) Produkt wird, mal mit mehr, mal mit weniger Aufwand, umfunktioniert und erhält so ein neues, zweites Leben. Upcycling ist daher auch eine Art der Müllvermeidung, doch anders als beim Recycling wird hier weniger externe Energie benötigt. Und das schont die Umwelt zusätzlich. Weil wir wissen, dass es unzählige Upcycling-Ideen zu Möbeln und früheren Elektroartikeln gibt, haben wir für dich eine Auswahl auf unserer Pinterest-Seite auf der Pinnwand Recycling, Upcycling and potecting our Environement zusammengestellt. Schau mal vorbei!